Ob Rolliwandern oder Handbiken im Sommer, ob Schlittenlanglauf oder Monoskifahren im Winter: Tirol versucht, Barrieren abzubauen.

Barrierefreies Reisen muss heutzutage als Selbstverständlichkeit gelten und Teil jedes touristischen Angebots sein.

Auch das diesbezügliche Tirol-Angebot wurde bereits wesentlich erweitert und ausgebaut, es reicht von behindertengerechten Unterkünften (darunter mehr als 20 qualitätsgeprüfte Hotels), die intensiv begutachtet und überprüft werden, über Ausflugsziele, die barrierefrei zugänglich sind, 19 geprüfte Handbike-Routen und 24 geprüfte Rolli-Wandertouren bis hin zu behindertengerechten Liftanlagen und Mono-Skigebieten für jede Könnerstufe.

Drei Tirol Langlaufregionen (Achensee Tourismus, Tiroler Oberland und Olympiaregion Seefeld) bieten Schlittenlanglauf an, ihr Angebot an barrierefreien Loipen in allen Schwierigkeitsgraden entspricht vorgegebenen Kriterien und wird regelmäßig vom neunfachen Paralympics-Weltmeister Oliver Anthofer überprüft.

Themen-Channel
www.tirol.at/barrierefrei (alle Informationen)
Barrierefreie Unterkünfte in Tirol
www.tirol.at/barrierefreie-Ausflugsziele
www.tirol.at/handbike-routen
www.tirol.at/rolli-wandertouren
www.tirol.at/mono-skigebiete
www.tirol.at/schlittenlanglauf

Video
Barrierefreier Skitag mit Monoskilehrer und Rollifahrer Sepp Margreiter