3% der Wintergäste Tirols stehen während ihres Urlaubs einmal auf Langlaufskiern, 4% üben den besonders gesunden Sport mehrmals aus.

Langlaufen gehört erwiesenermaßen zu den gesündesten Sportarten überhaupt. Rund 4.000 Kilometer sind in ganz Tirol sowohl für den klassischen als auch den Skating-Stil gespurt. Das Angebot reicht von leichten Strecken in den Talebenen über anspruchsvolle Routen mit steilen Anstiegen bis hin zu den Höhen- und Gletscherloipen auf teilweise mehr als 2.500 Metern Seehöhe.

Unter den zahlreichen Langlaufregionen Tirols gibt es elf, die sich besonders abheben und als Tiroler Langlaufspezialisten sowohl eine optimale Infrastruktur als auch den perfekten Langlauf-Service bieten: Tannheimer Tal, Lechtal, Tiroler Oberland, Ötztal, Olympiaregion Seefeld, Achensee, Kitzbüheler Alpen, Kaiserwinkl, Osttirol, Pitztal und Paznaun-Ischgl.

Mit den Experten der Tiroler Langlaufschulen gelingt das Erlernen der richtigen Langlauf-Technik sehr rasch. Rund 180 qualitätsgeprüfte Langlaufunterkünfte bieten Langläufern in Tirol ebenfalls kompetenten Rat und Unterstützung.

Drei Tirol Langlaufregionen (Achensee Tourismus, Tiroler Oberland und Olympiaregion Seefeld) warten mit  Angeboten für Schlitten-Langläufer auf. Denn auch wer im Rollstuhl sitzt, kann in speziellen Schlitten auf die Loipe. Die Olympiaregion Seefeld und Pertisau am Achensee bieten auch Hundeloipen an.

Top-Event 2019
Bereits drei Mal war Seefeld in Tirol Schauplatz olympischer Medaillenwettkämpfe im nordischen Skisport (1964, 1976 und 2012 mit den Olympischen Jugendwinterspielen) und 1985 Austragungsort der nordischen Weltmeisterschaft. Im Jahr 2019 setzt die Olympiaregion diese Tradition standesgemäß fort und veranstaltet von 19.02.-03.03.2019 bereits zum zweiten Mal die FIS Nordische Ski-WM.

 

Eckdaten "Langlaufurlaub in Tirol" (Quelle: Tirol Werbung, T-Mona Winter 2013/14)

  • 3% der Tirol-Gäste gehen während ihres Urlaubs einmal Langlaufen, 4% mehrmals. Langlaufen ist damit fast gleichermaßen Hauptaktivität und Zusatzaktivität – vor allem in Kombination mit Skifahren.
  • Tirol punktet mit dem Wintersportangebot, Bergen, Landschaft/Natur, attraktiven Skigebieten, der Schneesicherheit und guten Erfahrungen bisher.
  • Sportaktivitäten neben Langlaufen: Skifahren, Winterwandern, Rodeln, Snowbaorden; Baden/Schwimmen als Erholungskomponente von überdurchschnittlicher Bedeutung.
  • Weitere Zusatzaktivitäten: Spaziergänge, Ausflüge, Besuch von Sehenswürdigkeiten; Kulinarik und Genuss als wesentliche Urlaubskomponente, Wellness wichtige Zusatzkomponente
  • Paare sind mit Abstand die größte Reisegruppe und damit deutlich überdurchschnittlich vertreten.
  • Reisezielentscheidung erfolgt sehr frühzeitig: 36% entscheiden sich schon mehr als 6 Monate vor Reiseantritt, weitere 10% 4-6 Monate vorher.

 

Themen-Channel
www.tirol.at/langlaufen (alle Langlauf-Informationen)
www.tirol.at/top-regionen-zum-langlaufen
www.tirol.at/langlaufschulen
www.tirol.at/langlaufunterkuenfte
www.tirol.at/schlittenlanglauf
www.tirol.at/hundeloipen

 

Videos
Langlauf in Tirol
Langlauf Technik – Langlauf Skating lernen