Die Natur bildet die Basis. Hieraus schöpft das Land Tirol seine Kraft. Bei organisierten Fotoworkshops oder Volunteering-Projekten können Gäste diese Kraft hautnah erleben.

Naturbegegnendes Reisen ist wohltuend für Körper, Geist und Seele gleichermaßen. Es trägt dazu bei, wieder in Resonanz mit sich selbst und anderen zu kommen. Es bedeutet aber auch, die natürliche Umgebung bewusst, im eigenen Tempo und als Quelle der Erholung zu erleben, sich auf ihre Besonderheiten einzulassen – und daraus Kraft zu schöpfen.

Tirols Naturlandschaft ist einzigartig. Da die majestätische, aber auch schroffe Bergwelt mit 573 Dreitausendern, dort fast unberührte Hochgebirgslandschaften, Klammen und Schluchten, Bergseen und Badeseen - und Wasserfälle. 10.000 Quellen entspringen in Tirols Bergen.

Zahlreiche Gipfel, Gletscher und seltene Tiere: In den fünf Tiroler Naturparks (Naturpark Tiroler Lech, Naturpark Kaunergrat, Naturpark Ötztal, Naturpark Karwendel, Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen) und dem Nationalpark Hohe Tauern, der 1.856 Quadratkilometer umschließt und somit der größte Nationalpark Österreichs ist, kann man Tirol von seiner ursprünglichsten und wildesten Seite erleben.

„Die Schönheit der Natur liegt im Auge des Betrachters“
Der Nationalpark Hohe Tauern, der Naturpark Karwendel und der Naturpark Ötztal bieten interessierten Hobby-Fotografen Foto-Workshops mit professionellen Naturfotografen an.

Volunteering – Gemeinsam im Einsatz
Bäume pflanzen, Zäune instand setzen, in der Alm-Sennerei mitarbeiten:  In den fünf Tiroler Naturparks und dem Nationalpark Hohe Tauern können sich Gäste ehrenamtlich engagieren und bei der täglichen Arbeit von Bauern und Rangern mithelfen. Nähere Informationen: www.tirol.at/volunteering

 

Themen-Channel
www.tirol.at/natur-gesundheit (alle Informationen)
www.tirol.at/klammen-schluchten
www.tirol.at/badeseen
www.tirol.at/wasserfaelle
www.tirol.at/naturjuwele
www.tirol.at/foto-workshops
www.tirol.at/volunteering

 

Video
Tiroler Naturparks & Nationalpark Hohe Tauern