Wenn das Almvieh nach der „Sommerfrische“ in den Bergen wieder talwärts zieht, wird das in Tirol vielerorts bunt und fröhlich gefeiert.

Rund 110.000 Rinder, über 70.000 Schafe, 5.500 Ziegen und 2.000 Pferde weiden in den Sommermonaten auf mehr als 2.100 Tiroler Almen.

Wenn die Tiere dann im Herbst wieder talwärts ziehen, werden sie festlich geschmückt und „herausgeputzt“ – mit Kopfschmuck aus Tannengrün und Alpenblumen, bunten Bändern und Glocken. Die Heimfahrt will fröhlich gefeiert werden.

Insgesamt finden in Tirol mehr als 40 (größere und kleinere) Almabtriebe statt.

Im Pitztal wird ein Wochenende lang gefeiert – am Samstag (7. September) beim Almabtrieb, am Sonntag (8. September) beim traditionellen Jerzner Kirchtag.

In Kirchdorf wird der Almabtrieb mit einem Hoffest beim Gut Kramerhof verbunden (7. September). Das Fest geht am Sonntag (8. September) mit Bauernmarkt, Live-Musik und Oldtimer-Traktoren weiter. An beiden Tagen werden auch alte Handwerkskunst und ein tolles Kinderprogramm geboten.

In der Region Hohe Salve finden zwischen 14. und 28. September 2019 Almabtriebe statt: In der Kelchsau, in Angerberg und in Hopfgarten.

Der Almabtrieb in See im Paznauntal findet am 15. September 2019 im Rahmen der „Paznauner Herbstfesttage“ statt.

Im Zuge des "Alpenherbstes" lädt die Ferienregion Imst zur Schafschoad Nassereith (1. September), zum Almabtrieb in Roppen (7. September) und zur Schafschied in Tarrenz (8. September).

Weitere Almabtriebe 2019 in Tirol sind hier gelistet.